Aachen: Zwölf Europasterne im Sandkasten: „Pulse of Europe“ ist zurück

Aachen: Zwölf Europasterne im Sandkasten: „Pulse of Europe“ ist zurück

Das Herz von Europa schlägt nicht erst seit „Pulse of Europe“ in Aachen. Doch an diesem Sonntag ganz besonders, bei herrlichem Sommerwetter im Herzen der Stadt am Katschhof.

Die Rednerliste der einstündigen Kundgebung war wie immer für jeden offen, und die beiden Moderatorinnen Iris Hilker und Beate Roderburg begrüßten rund 150 interessierte Zuhörer. Bis zum Ende waren es an die 200, die den Pulsschlag von Europa spüren wollten. „Es geht um ein Europa der offenen Grenzen, für Anpacker, für Mutige, die Farbe bekennen und nicht als Beobachter auf dem Sofa sitzen bleiben“, erklärten die beiden Moderatorinnen bei der Begrüßung.

Die Aufforderung, für Europa auf die Straße zu gehen, haben die Teilnehmer an diesem Sonntag einmal mehr wörtlich genommen. Durch großflächige Öffentlichkeitsarbeit erreicht die Demonstration immer mehr Aachener, die gemeinsam ein Zeichen für ein friedliches Europa setzen wollen. Im Archimedischen Sandkasten, wo viele Familien den sonnigen Nachmittag verbrachten, hatte das Team zwölf gelbe EU-Sterne versteckt. Wer die Sterne ausgebuddelt hatte, wurde mit einem Europa-Fanpaket belohnt.

Ferien in der EU

Beate Roderburg rief dazu auf, auf einer großen Europakarte zu markieren, wo man den Sommerurlaub verbringt. „43,8 Prozent der Deutschen verbringen ihren Urlaub in der EU. Dass wir offene Grenzen haben, macht das einfach. Diese Freiheit wollen wir feiern“, betonte Roderburg. „Pulse of Europe“ rufe dazu auf, Urlaubsfotos, in denen die Kundgebung auf witzige Weise eingebunden ist, zu mailen.

Wer zum Beispiel einen „Pulse of Europe“-Aufkleber in Szene setzt, eine Europafahne aus Eiskugeln fotografiert oder „Pulse of Europe“ in den Sand malt, kann seine Urlaubserinnerungen an aachen@pulseofeurope.eu senden.

Heinrich Kluck, der sich bei jeder Versammlung mit einem Beitrag präsentiert, betonte, dass Europa das Vertrauen der Bürger brauche. Am Rande der Veranstaltung äußerte er zudem noch seinen Unmut über das Thema Tihange. „Pulse of Europe“, die in Europa wachsende pro-europäische und überparteiliche Kundgebung für Europa, findet an jedem ersten Sonntag im Monat auf dem Katschhof statt.

Beginn der etwa einstündigen Veranstaltung ist um 14 Uhr. Die Rednerliste ist für jeden offen. Beiträge von bis zu drei Minuten Länge sind willkommen und können gerne vorab angemeldet werden. Aber auch spontane Redebeiträge sind möglich.

Mehr zum Thema gibt es im Internet.

(krü)
Mehr von Aachener Nachrichten