Aachen: Zweiter Versuch am Super C: Werbeaktion fürs Ludwig-Forum

Aachen: Zweiter Versuch am Super C: Werbeaktion fürs Ludwig-Forum

Neuer Versuch, neues Glück: Mittwochmittag haben sich Mitarbeiter des städtischen Marketings, einige Praktikanten und Ludwig-Forum-Direktorin Brigitte Franzen zum zweiten Mal unter die Aachener gemischt, um für das Museum für moderne Kunst in Aachens Peripherie zu werben.

Diesmal dabei: eine große Plakat-Reproduktion des berühmten Franz Gertsch-Gemäldes „Medici“ — und natürlich jede Menge Flyer und Infozettel zum Verteilen.

Vor zwei Wochen hatte es bereits eine ähnliche Aktion gegeben, damals allerdings mit einem Abbild der Supermarket-Lady und auf dem Münsterplatz. Mitten in der Woche ist der ohne Markt recht wenig frequentiert, so verlief die Aktion weitestgehend ins Leere. Lufo-Chefin Franzen sprach durchs Megafon zu nur vereinzelten Passaten, die nicht unbedingt etwas mit der Lady oder dem Lufo anfangen konnten.

Diesmal sollte das anders laufen. Zumindest der Ort ließ das auch zu. Denn vorm Super C am Templergraben gibt‘s dann doch deutlich mehr Laufpublikum, vor allem Studenten, die zwischen Vorlesung und Mittagspause über den Platz schlendern. Dort fanden Franzen und Co. dann auch einige Menschen mit offenen Ohren und Interesse am Ludwig-Forum und den aktuellen Ausstellungen. Und wer beim Flyer zugriff, bekam sogar einmal freien Eintritt ins Museum.

(maf)
Mehr von Aachener Nachrichten