1. Lokales
  2. Aachen

Messerstecherei auf dem Adalbertsteinweg: Zwei Aachener mit europäischem Haftbefehl gesucht

Messerstecherei auf dem Adalbertsteinweg : Zwei Aachener mit europäischem Haftbefehl gesucht

Ein Mann wird auf dem Adalbertsteinweg in Aachen lebensgefährlich verletzt. Nun sucht die Polizei zwei Brüder, die seit dem Vorfall flüchtig sind.

Wegen des gemeinschaftlichen versuchten Totschlags werden die beiden Brüder mit europäischen Haftbefehlen gesucht. Sie sollen am Nachmittag des 12. April auf dem Adalbertsteinweg einem 43-jährigen Geschädigten lebensgefährliche Verletzungen zugefügt haben – „aus nichtigem Anlass“, wie die Polizei Aachen schreibt. Zu den näheren Umständen konnte die Staatsanwaltschaft im Vorfeld eines möglichen Verfahrens noch nichts sagen. Der Betroffene war laut Polizeimeldung nicht nur von den beiden Brüdern, sondern von einer größeren Personengruppe angegriffen worden.

Einer der Brüder stieß dabei mit einem Messer mehrmals auf den Mann ein. Tugay und Kubilay Askar sind in Aachen gemeldet, aber zurzeit flüchtig. Beide Männer haben schwarze Haare und werden als athletisch beschrieben.

Das Amtsgericht Aachen hat nun einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen. Die Kripo bittet daher Zeugen, die Angaben zum Aufenthaltsort der abgebildeten Person machen können, sich zu melden.

Hinweise nimmt das KK 11 unter der Rufnummer 0241/9577-31101 oder (außerhalb der Bürozeiten) unter der 0241/9577-34210 entgegen.

(red/pol)