Aachen: Zum Auftakt ein großes Fest im Kennedypark

Aachen: Zum Auftakt ein großes Fest im Kennedypark

„Man muss nicht perfekt Deutsch beherrschen, um dabei zu sein“, meint Heinrich Emonts, Leiter des Fachbereichs Soziales und Integration, mit Blick auf das Veranstaltungsprogramm im Kennedypark und in der Nadelfabrik.

Zum ersten Mal habe man die Angebote systematisch erfasst. Auf längere Sicht ist auch ein Programmheft geplant. Die einzelnen Angebote sollen für jeden zugänglich sein: Sie sind kostenlos und interkulturell. Identität und Integration sind die Themenschwerpunkte. „Denn in erster Linie geht es darum, die Menschen zusammenzubringen“, so Emonts.

Als einen bunten Mix aus Open-Air-Angeboten und Ausstellungen in der Nadelfabrik beschreibt Walter Köth, Leiter der Nadelfabrik, das Programm. Am Samstag, 5\. Juli, geht es im Kennedypark bei den „Park Frequenzen“ um 16 Uhr los mit viel Musik und dem Chill-Out-Bus, dem Treffpunkt für die Jugendlichen. Ab 16 Uhr steht der Schauspieler Enno Kalisch mit einem Kinderprogramm auf der Bühne. Anschließend spielen TUF, das Farah Rieli Duo aus Aachen, La Confianza, Michael Witte & Band und die Tommy Schneller Band.

Alltagsszenen

Die Ukraine steht im Mittelpunkt einer Ausstellung, die vom 8\. bis 27\. Juli im Foyer der Nadelfabrik zu besichtigen ist. Alte einsame Menschen und Alltagsszenen einer schwindenden Welt am Rande der Moderne sind die Motive, die die Künstlerin Oksana Guizot am meisten faszinieren.

Seit fünf Jahren hält sie ihre Heimat in Fotografien, Videos und Reiseberichten fest. „Die Ausstellung ist überschattet von den jüngsten Ereignissen und kriegerischen Auseinandersetzungen in der Ukraine“, sagt Köth. Aber der Blick auf das Leben der Menschen mag gerade auch in diesem Zusammenhang wertvoll sein.

Am 24\. August wird es von 12 bis 18 Uhr wieder einen Tag der Offenen Tür geben. Das Interesse daran sei in der Vergangenheit so groß gewesen, dass man nicht darauf verzichten wolle, so Köth.

Die Besucher bekommen dabei Gelegenheit, die unterschiedlichen Einrichtungen und Institutionen kennenzulernen, die in der Nadelfabrik untergekommen sind. Ende August beginnt dann das Open-Air-Kino im Kennedypark. Hier sind gleich eine Reihe von Filmen geplant. Den Auftakt macht am 29\. August um 20 Uhr „Almanyia“, ein Film, der zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat und der die Integration zum Thema hat.

Das „Park Leuchten“ am Freitag, 17\. Oktober, wird laut Köth ein besonderes Highlight des Programms sein. Und damit sich die ganze Lichterinstallation auch lohnt, wird es am darauf folgenden Tag eine grandiose Feuershow geben.

Mit ihrem Programm wollen die Veranstalter Menschen aus ganz Aachen ansprechen. Darüber hinaus sei das Angebot aber auch eine hohe Wertschätzung der Menschen im Ostviertel.

Mehr von Aachener Nachrichten