Aachen: Zertifikat fehlt: Bagger kann nicht loslegen

Aachen: Zertifikat fehlt: Bagger kann nicht loslegen

Es sollte der Tag werden, der ein wenig Klarheit in die teilweise mysteriöse Affäre um den Stadtbetrieb bringt: Ein Bagger stand am Donnerstagmorgen im Steinbruch an der Dorfstraße in Hahn bereit, um mit der Suche nach den dort illegal verbuddelten asbesthaltigen Nachtspeicheröfen zu beginnen. Bislang sind nur Einzelteile gefunden worden, elf Anlagen werden dort vermutet.

Möglicherweise sind es noch mehr, was dann ein Motiv für die Taten der aus dem Ruder gelaufenen Stadtbetrieb-Mitarbeiter liefern würde.

Ein Geologe stand bereit, die Polizei war vor Ort, eine Mitarbeiterin des Umweltamtes, fünf Arbeiter der beauftragten Baufirma. Doch dann stellte sich heraus, dass die Tiefbaufirma nicht über das Zertifikat verfügt, das man für derartige möglicherweise umweltgefährdende Arbeiten benötigt. Ohne diese Bescheinigung gab es kein grünes Licht der Bezirksregierung aus Köln, die Arbeiten mussten abgebrochen werden. Nächste Woche soll nun ein neuer Anlauf gestartet werden.

(hau)
Mehr von Aachener Nachrichten