Aachen: Wohlfahrtsverbände arbeiten enger zusammen

Aachen: Wohlfahrtsverbände arbeiten enger zusammen

Die in der örtlichen Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege zusammengeschlossenen Verbände haben sich auf der Ebene der Städteregion neu aufgestellt. Gab es bisher nach Stadt und Kreis Aachen getrennte Arbeitsgemeinschaften, sind diese nun zu einer fusioniert.

So können sie auf Veränderungen in sozialen Notlagen schneller reagieren, bei der Weiterentwicklung sozialer Arbeit auf vergleichbare Standards achten und dabei ihre Interessen zum Wohle der Bürger besser durchsetzen.

Die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege verstehen sich als Mitgestalter der sozialen Infrastruktur in der Städteregion, sind selbst Anbieter einer Vielzahl sozialer Dienstleistungen und oftmals Sprachrohr für benachteiligte Menschen. Ihr gehören die Verbände Arbeiterwohlfahrt, Caritasverband, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonisches Werk, Paritätische und Jüdische Gemeinde an.

Mehr von Aachener Nachrichten