Aachen: Wieder verschwindet ein Oldtimer

Aachen : Wieder verschwindet ein Oldtimer

Die Serie von Oldtimer-Diebstählen in Aachen geht weiter, mittlerweile sind es schon neun alte Autos, die seit Ende Mai in Aachen gestohlen wurden. Der jüngste Diebstahl ereignete sich am Sonntagnachmittag im Aachener Südviertel in der Nähe des Hangeweihers.

Dort sei zwischen 15 und 18 Uhr ein roter Ford Mustang gestohlen worden, teilte die Polizei am Montag mit, Baujahr 1969. Wert: knapp 50.000 Euro.

Wie bereits vor zwei Wochen, als in der Innenstadt gleich vier Oldtimer aus einer Großraumgarage gestohlen worden waren, gab es auch am Sonntagnachmittag einen Zeugen. Er sagte der Polizei, dass er Sonntagnachmittag im Aachener Westen von einem alten roten Ford Mustang überholt worden sei. Hinter dem Mustang sei ein Motorrad mit niederländischem Kennzeichen gefahren, beide seien mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen. Weitere Zeugen bittet die Aachener Polizei, sich unter 0241/957731301 (oder 0241/957734210 außerhalb der Bürozeiten) zu melden.

Dass die Spur nach Holland führen könnte, kommt nicht ganz überraschend. In den vergangenen Tagen war die niederländische Polizei nach Hinweisen deutscher Kollegen auf zwei Lagerhallen gestoßen, in denen gestohlene Autos gestanden hatten. Eine in Kerkrade, eine in Roermond. In Roermond hatten die niederländischen Ermittler vergangene Woche auch Oldtimer gefunden. Ob unter den gefundenen Autos auch die dabei sind, die in Aachen gestohlen worden waren, steht im Moment noch nicht fest.

Davon abgesehen erklärte die Aachener Polizei, dass es keine gesicherten Erkenntnisse darüber gibt, ob für die neun gestohlenen Oldtimer derselbe Täter oder dieselben Täter verantwortlich sind. Der Verdacht liegt zwar nahe, doch denkbar ist vieles. Konkrete Hinweise auf Täter und Auftraggeber gebe es bislang aber nicht, wie die Polizei erklärte.

Mehr von Aachener Nachrichten