Aachen: Weihnachtscircus-Aufbau: Bald fliegen am Bendplatz wieder die Artisten

Aachen : Weihnachtscircus-Aufbau: Bald fliegen am Bendplatz wieder die Artisten

In diesen Tagen wird das farbenfrohe Zelt des Weihnachtscircus Aachen auf dem Bendplatz aufgebaut. „In dem 42 Meter durchmessenden und — in der Winterzeit wichtig — wohltemperierten Hauptzelt können sich die Gäste ebenso wohl fühlen wie im 1000 Quadratmeter großen Vorzelt mit den gastronomischen Einrichtungen“, erklärt Meike Schütte, Sprecherin des Weihnachtscircus.

Hinter den Kulissen der Zelte befindet sich außerdem noch das Garderobenzelt, in dem sich die mehr als 30 Künstler aus aller Welt vor und während der Vorstellungen aufhalten können.

Etwa zwölf Facharbeiter helfen in diesen Tagen, die riesigen Masten für den transportablen Bau zu setzen, 594 Anker in den Boden zu schlagen und letztlich die schwere, fünf Meter hohe Kuppel in 13,50 Meter Höhe zu hieven, bevor die sogenannte Rundleinwand das Zeltinnere vor Wind und Wetter, und vor allem vor Tageslicht schützt. 30 Tonnen Stahl sind für Zelt und Sitztribüne verbaut worden, 5 Kilometer Kabel für die Stromversorgung verlegt. „Bis die Proben beginnen, sind Licht und Tonanlage installiert“, erklärt Meike Schütte. Insgesamt finden 1200 Menschen Platz auf der nigelnagelneuen Tribüne aus Italien, die bereits im Zirkuszelt steht. Die Vorführungen finden ab dem 22. Dezember statt und laufen bis zum 7. Januar.

Mehr von Aachener Nachrichten