Aachen: Wasser strömt über den Kapuzinergraben

Aachen: Wasser strömt über den Kapuzinergraben

Wegen eines geplatzten Wasserrohrs standen am Montag gegen 10.30 Uhr Teile der Kreuzung an der Ecke Kapuzinergraben/Kleinmarschierstraße unter Wasser. Anwohner alarmierten die Stawag, die einen Trupp losschickte, um den Schaden zu beheben.

Nach Auskunft von Polizeisprecher Paul Kemen war dort vorübergehend nur noch eine Spur befahrbar. „Durch den Wasserdruck hoben sich schon die Gehwegplatten“, sagte er.

Polizeibeamte regelten den Verkehr, die rechte Fahrbahn hielten sie gesperrt. Kemen: „Mit dem Wasser wurde offenbar viel Sand nach oben gespült. Deshalb musste auch der städtische Bauhof ran.“ Rund anderthalb Stunden seien seine Kollegen an Ort und Stelle gewesen. Busse konnten die Stelle problemlos passieren.

Bis in die Abendstunden bemühten sich die Stawag-Mitarbeiter um Schadensbewältigung. Zunächst hatten sie das Wasser im gesamten Bereich abgestellt, um die gebrochene Stelle ausfindig machen zu können. Später konnten die meisten der umliegenden Geschäfts- und Wohnhäuser wieder mit dem kostbaren Nass beliefert werden. Drei Häuser blieben nach Auskunft von Stawag-Sprecherin Wußing jedoch länger ohne Wasserversorgung.

(dd)
Mehr von Aachener Nachrichten