1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Wahlparties gab es bei Siegern und Besiegten

Aachen : Wahlparties gab es bei Siegern und Besiegten

„Nach diesem historischen Sieg kann es gar nicht genug Freibier in Nordrhein-Westfalen geben”, rief Rolf Einmahl blendend gelaunt aus und legte nach: Zu den 150 Freibier, die der CDU-Schatzmeister seinen Parteifreunden spendiert hatte, kamen noch einmal 150 hinzu.

eDi berünanesdte tytiertpZra mu dne niEguz ni dne ndLatag tlwloe slanasgseeu eietgfer d.renew e„Di CDU tha rih besest leseibWghrna ni mdiees thdue”Jrnsaa, eetfix rtaiPefehc Anmri Lahcste udn dsa yPvlorakt eemttlrom am Ened neise adWnlsbahe nütrggev afu die he.sTic mI Teenöewnbgnlo des tRasahsue escrhhter iunvsmgtlauAanKsf.emr dre erdnnea ieetS eds etpaastzrklM, mi asuH nnw,töLesei netunemrt shic erunsedsnte eid edkatzeimSalroon f.au aNch so nmiee bAedn aebh mna awrz enei eTrän im ,onplchoKf äerktlre faPcetirhe ralK schhStu,eil eb„ra irw ndis hcnit zu ”etmutng.ein Die Arhaecen PDS ahbe sihc sbsntee p,taeubthe tozettr tSsicuhhle emd srtseDae mi aLnd ohcn eine tuge eitSe a.b Wir„ nsdi gut ettfgallsu”e.