1. Lokales
  2. Aachen

Bürgerservice Aachen: Vorher einen Termin vereinbaren!

Bürgerservice Aachen : Vorher einen Termin vereinbaren!

Einen Termin beim Bürgerservice muss man vorab vereinbaren. Absprachen sind online oder per Telefon möglich. Auch in den Bezirksämtern gibt es ab Montag vorläufig keine freien Sprechzeiten mehr.

Der Bürgerservice der Stadt Aachen reagiert auf die aktuelle Corona-Lage und die Erlasse und Empfehlungen, größere Menschenmengen zu meiden, und stellt ab kommenden Montag, 16. März, seinen Betrieb im Standort am Bahnhofplatz um. Dort werden Serviceleistungen dann ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung angeboten.

„In Stoßzeiten kommen in unseren Wartebereichen bis zu 200 Bürgerinnen und Bürger zusammen. Mit Blick auf die aktuellen Erlasse des NRW-Gesundheitsministeriums und die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts, größere Menschenansammlungen wenn möglich zu meiden, stellen wir unseren Service zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger um“, sagt Bettina Kuca, Leiterin des Bürgeramtes.

Folgende Regelung tritt ab Montag, 16. März, in Kraft: Am Bahnhofplatz werden keine freien Sprechzeiten mehr angeboten. Lediglich beantragte Ausweisdokumente und Führerscheine können dort zu den folgenden Zeiten ohne vorherige Terminvereinbarung abgeholt werden: Montag und Mittwoch von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr sowie Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 8 bis 12.30 Uhr.

Wer andere Amtsgeschäfte erledigen möchte, muss vorher einen Termin vereinbaren. Möglich ist das unter www.aachen.de/terminvereinbarung (hierzu ist eine benutzerfreundlich gehaltene Anmeldung im Bürgerportal der Stadt erforderlich, die wiederum den Zugang zu etlichen Online-Dienstleistungen der Stadt Aachen ermöglicht).

Termine können auch telefonisch vereinbart werden unter ­0241/432-0. Die gleiche Regelung gilft für den Bürgerservice am Katschhof (Eingang an der Johannes-Paul-II.-Straße).

Auch in den Bürgerämtern der Stadtbezirke Brand, Eilendorf, Haaren, Kornelimünster/Walheim, Laurensberg und Richterich werden ab Montag, 16. März, 8 Uhr, aus den vorgenannten Gründen ausschließlich Terminvorsprachen möglich sein, teilte das städtische Presseamt am Freitag mit.