Aachen: Vor der Grenze nach Vaals steht neuer Geldautomat

Aachen : Vor der Grenze nach Vaals steht neuer Geldautomat

Kurz vor der Grenze nach Vaals steht jetzt wieder ein Geldautomat, eingehüllt von einem schicken und futuristischen Metalloutfit. Statt des gemauerten Pavillons ist der Geldautomat an der Vaalser Straße jetzt in einem kompakten Fertigpavillon untergebracht. Das Stahlgehäuse wurde Donnerstagmorgen angeliefert und aufgebaut.

Bis zum Wochenende werden die Verankerung und die Anschlussarbeiten voraussichtlich fertiggestellt sein. Sparkassen-Sprecher Erich Timmermanns: „Wir gehen davon aus, dass unsere Kunden den Automaten ab kommenden Montag oder spätestens Dienstag wieder nutzen können.“ Vor allem viele Vaalser hatten den plötzlichen Ausfall des Geldziehapparats bedauert.

Das alte Geldhäuschen war in der Nacht zum 18. Juni mit einem lauten Knall in die Luft geflogen, möglicherweise durch eine Gasexplosion gesprengt. Zeugen beobachteten, dass ein Audi in hohem Tempo in die Niederlande flüchteten. Zwei Tage später wurde auf ähnliche Weise ein Geldautomat an der Voccartstraße in Kohlscheid gesprengt und ausgenommen.

Auch in der Eifel und in Süd-Limburg hatte es vergleichbare Vorfälle gegeben. Über die Höhe der Beute machte die Polizei keine Angaben, sie ging aber davon aus, dass es sich um Profi-Verbrecher handelt, die über die Grenzen hinweg agieren. Die Ordnungshüter sind immer noch auf der Suche nach ihnen. Sprecherin Sandra Schmitz: „Da laufen immer noch intensive Ermittlungen. Alle Taten sind miteinander abgeglichen worden und werden im Zusammenhang betrachtet.“

(hau)
Mehr von Aachener Nachrichten