Aachen: „Vier im Couven“: Chapelle Quartett spielt Beethoven und Borodin

Aachen: „Vier im Couven“: Chapelle Quartett spielt Beethoven und Borodin

Mit einem Konzert erfüllt das Chapelle Quartett (Fabian Grimm und Katharina Blasel, Violine, Martin Hoffmann, Viola, und Giulia Ajmone-Marsan, Violoncello) den Festsaal im Couven-Museum, Hühnermarkt 17, mit Musik.

Eröffnet wird das Kammerkonzert im Rahmen von „Vier im Couven“ mit Ludwig van Beethovens Quartett op. 18 Nr. 4 c-moll. Beethoven schrieb seine ersten Quartette in der Zeit zwischen 1799 bis 1800. Das c-moll-Quartett nimmt mit seinem pathetisch-leidenschaftlichen Ton eine Sonderstellung in der frühen Serie ein.

Als weiteren Höhepunkt wird das Chapelle Quartett Nr. 1 A- Dur von Alexander Borodin zu Gehör bringen. Von Borodin nahm sich Beethoven zum Vorbild. Karten kosten im Vorverkauf 23 Euro zuzüglich Gebühren. Erhältlich sind sie beim AN-Media Store, Großkölnstraße 56.

Mehr von Aachener Nachrichten