1. Lokales
  2. Aachen

Razzia in der Städteregion: Vier Festnahmen, gegen weitere Personen wird ermittelt

Razzia in der Städteregion : Vier Festnahmen, gegen weitere Personen wird ermittelt

Einsatzkräfte der Polizei haben am Dienstagmorgen an acht Standorten Wohnungen und Häuser durchsucht. Der Grund: bandenmäßiger Drogenhandel. Schwerpunkt der Ermittlungen war Stolberg.

Den Durchsuchungen waren monatelange, verdeckte Ermittlungen gegen eine in Stolberg ansässige Tätergruppierung vorausgegangen. An der Razzia in Stolberg, Aachen und Herzogenrath waren insgesamt 60 Polizeibeamte aus Aachen, Heinsberg, Düren, Mönchengladbach und dem Rhein-Erft-Kreis beteiligt. Der Schwerpunkt der Emittlungen war in Stolberg, hier wurden acht Häuser und Wohnungen durchsucht.

Gegen die beiden Hauptbeschuldigten, zwei Männer im Alter von 22 und 27 Jahren aus Stolberg, wurden Haftbefehle vollstreckt. Sie werden laut Staatsanwältin Anna Kraft noch heute dem Haftrichter vorgeführt.

Zwei weitere Beschuldigte, ebenfalls aus Stolberg, wurden vorläufig festgenommen. Die Festgenommenen werden verdächtigt, im Großraum Aachen bandenmäßigen Handel mit Marihuana im Kilogrammbereich betrieben zu haben. Einer der Verdächtigen wurde im Laufe des Vormittags wieder entlassen, wie mit dem zweiten weiter verfahren wird, stand am Mittag noch nicht fest.

Laut Staatsanwaltschaft wird noch gegen weitere Personen ermittelt. Wie groß der Kreis der Verdächtigen sei, könne jedoch aus ermittlungstechnischen Gründen nicht gesagt werden, erklärte Kraft im Gespräch mit unserer Zeitung.

(red/pol)