1. Lokales
  2. Aachen

Programm in der Innenstadt: Viele Aktionen zur Europäischen Mobilitätswoche

Programm in der Innenstadt : Viele Aktionen zur Europäischen Mobilitätswoche

Die Stadt Aachen beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder mit eigenen Aktionen und Angeboten an der Europäischen Mobilitätswoche bis zum 22. September.

In diesem Jahr steht der Theaterplatz im Fokus des Geschehens. Auf ihm wurde bereits im März 2020 das „Reallabor Theaterplatz“ eingerichtet. Die dort geschaffene Fläche mit Begrünung und Außengastronomie wird in der Mobilitätswoche 2020 auch auf die Südseite des Theaters sowie auf das Teilstück der Theaterstraße bis zur Ecke Borngasse übertragen. Dadurch entsteht hier ein großer urbaner Raum mit hoher Aufenthaltsqualität, der zum Aufenthalt, Schlendern und Flanieren einlädt. Der Theaterplatz bleibt bis 24. September weitgehend autofrei. Der Durchgangsverkehr wird umgeleitet.

Interessierte erwartet in der Mobilitätswoche ein vielfältiges Informations- und Austauschangebot. Fachleute aus der Verwaltung und Mobilitätsanbieter wie Aseag, Cambio Carsharing und Velocity stehen bereit und berichten über ihre Aktivitäten. Die Hochschule für Musik und Tanz am Theaterplatz präsentiert jeden Tag außer sonntags musikalische Einlagen, meist in der Zeit ab 18 Uhr. Und die städtische Kampagne „FahrRad in Aachen“ bietet in der Mobilitätswoche diverse Fahrradtrainings, Kurse und Touren an.

Am Donnerstag, 17. September, dreht sich von 15 bis 18 Uhr alles um das Thema Verkehrssicherheit. Ferner lädt die Aseag zu einer „Special Busspotter“"-Tour durch Aachen ein. Der Bus hält an besonderen Gebäuden der Stadt und schönen Orten. Die Tour beginnt um 17 Uhr. Wer mitfahren möchte, melde sich bei der Aseag: www.aseag.de

Der Freitag, 18. September, steht von 15 bis 18 Uhr ganz im Zeichen des öffentlichen Nahverkehrs und des Autoteilens. Die Aseag informiert von 15 bis 18 Uhr über ihre Mobilitätsangebote. Und Cambio Carsharing erläutert, wie das Autoteilen in Aachen funktioniert.

Der E-Scooter-Anbieter Voi bietet von 12 bis 18 Uhr ein Fahrsicherheitstraining an. Und zum Abschluss des Tages lädt die Initiative „Radentscheid Aachen“ um 20 Uhr zur 3. Aachener Radnacht ein. Auf dem Programm steht eine bunte Radtour durch den Abend. Sie beginnt am Elisenbrunnen.

Am Samstag, 19. September, berichten die Fachleute der Verwaltung von 12 bis 15 Uhr über das vielseitige Projekt „#AachenMooVe!“, das in fünf Bausteinen daran arbeitet, einer emissionsfreien Innenstadt näher zu kommen. Der E-Scooter-Anbieter Tier bietet von 12 bis 18 Uhr ein Fahrsicherheitstraining an.

Die Initiative Radentscheid hat für Sonntag, 20. September, die erste Kinder-Fahrraddemonstration mit dem Namen Kiddical vorbereitet. Sie startet um 15 Uhr am Neumarkt im Frankenberger Viertel. Die Route ist fünf Kilometer lang, die Aktion dauert etwa eine Stunde.

Das Thema „Mobilität – wann und wo wird sie gebraucht?“ steht am Montag, 21. September, von 15 bis 18 Uhr im Mittelpunkt des Geschehens. Der Elektrorad-Verleiher Velocity informiert über seine Angeboten und die Möglichkeiten des Bike-Sharings. Ebenfalls informiert Cambio Carsharing nochmals über das Autoteilen in Aachen.

Den Dienstag, 22. September, nutzt die Fachverwaltung von 12 bis 16 Uhr dazu, über die Themen Mobilitätswende, Verkehrsentwicklungsplanung und Elektromobilität zu informieren. Und von 15 bis 18 Uhr gibt es Hinweise zum Thema City-Logistik.

Zum Abschluss findet ein Live-Talk aus dem e-Store der Stawag statt. Folgende Referenten werden vortragen: David Lulley (Stawag), Dr. Matthias Dürr (Kompetenzzentrum Elektromobilität NRW) und Dr. Armin Langweg (Stadt Aachen). Armin Langweg wird einen Vortrag halten mit Bezug zum integrieren Klimaschutzkonzept der Stadt Aachen: „Klimaneutraler Verkehr" – Wie will Aachen das schaffen? Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr und dauert bis 20 Uhr. Sie ist abrufbar über den YouTube-Kanal der Stawag.
Die Mobilitätswoche ist von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen worden.

www.aachen.de/emw

(red)