Aachen: Videokamera beweist: Nachbarin plündert Kühltruhen

Aachen: Videokamera beweist: Nachbarin plündert Kühltruhen

Warum ins Geschäft gehen, wenn des Nachbarn Tiefkühltruhe doch so gefüllt ist? Diese Frage mag sich eine 31-jährige Aachenerin gestellt haben, die nun Ärger mit der Polizei hat.

Über Monate hinweg beklagten sich die Mieter eines Mehrfamilienhauses über Einbrüche in ihre Keller. Zur Ermittlung der Täter installierten sie schließlich eine Überwachungskamera. Deren Aufnahmen brachten die Hintergründe ans Licht.

Auf den Bildern ist zu sehen, wie eine Frau aus dem Nachbarhaus in einer Kühltruhe kramt, reichlich Tiefkühlkost - Fleisch und Gemüse - herausnimmt, damit zwei Einkaufstüten füllt und weggeht. Kurze Zeit später bedient sie sich erneut und füllte, wie gehabt, reichlich die Taschen.

Die herbeigerufene Polizei konfrontierte die Dame mit den Vorwürfen. Empört bestritt sie die Tat, bis die Beamten ihr die Aufnahmen zeigten. Die noch nicht verarbeitete Tiefkühlkost wurde kurze Zeit später in die Hände ihrer rechtmäßigen Besitzer übergeben.

„Diese denken nun darüber nach, die Truhe mit einem Schloss zu versehen”, so heißt es im Polizeibericht.

Mehr von Aachener Nachrichten