Aachen: Vermisster Aachener tot aufgefunden

Aachen: Vermisster Aachener tot aufgefunden

Der seit vergangenem Donnerstag verschwundene 38-Jährige Aachener ist am Montagabend in einem Waldgebiet in Aachen-Richterich tot aufgefunden worden. Der Mann war seit Sonntag vermisst gemeldet. Am Montag war er im äußersten Westen Aachens an der niederländischen Grenze gesehen worden, konnte aber nicht aufgegriffen werden.

Beamte der Einsatzhundertschaft, Suchhunde und ein Polizeihubschrauber hatten nach dem Vermissten gesucht.

Der Vermisste hatte sich zur Behandlung im Aachener Klinikum befunden, das er am Donnerstag gegen 16 Uhr verlassen hatte. Die Suchmaßnahmen der Polizei verliefen zunächst erfolglos, weshalb die Beamten schließlich die Bevölkerung um Mithilfe bat. Die Polizei ging von einer Eigengefährdung aus.

Am Montagvormittag war er im Bereich des Senserbachwegs nahe der niederländischen Grenze gesehen worden. Er konnte jedoch nicht aufgegriffen werden, wie Polizeipressesprecher Andreas Müller berichtete.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten