Aachen: Verlässlich und kreativ: Edmund Feiter geht in den Ruhestand

Aachen : Verlässlich und kreativ: Edmund Feiter geht in den Ruhestand

Beim Blick aus Edmund Feiters Büro im Verwaltungsgebäude Am Marschiertor liegt dem Betrachter fast die gesamte Aachener Innenstadt zu Füßen. Einer, der diese Entwicklung viele Jahre lang an verantwortlicher Position bei der Verwaltung mitgeprägt hat, ist Edmund Feiter. Nun geht der Leiter des Fachbereichs Immobilienmanagement Ende Februar in den Ruhestand.

Ob er mit einem weinenden oder lachenden Auge auf das Ende seiner Berufslaufbahn blicke und sich auf mehr freie Zeit für private Dinge freue? Der 66-jährige Feiter schmunzelt nur kurz ob der Frage und berichtet viel lieber von den vielen Projekten und Aufgaben, die noch anstehen. „Seit vielen Jahren haben wir zum Beispiel immer wieder darauf hingewiesen, dass wir neue Wohnungsbauprojekte in Aachen brauchen.“

Aber auch für eine Stadt wie Aachen sei es derzeit nicht einfach, auf dem hart umkämpften Grundstücks- und Wohnungsmarkt zu agieren. Nach Abschied und Ruhestand klingt all das irgendwie (noch) nicht bei Edmund Feiter. „Es hat mich all die Jahre stets erfüllt, Stadtentwicklung an dieser spannenden Schnittstelle mitzugestalten“, sagt er.

Denn das Immobilienmanagement, das zu Beginn seiner Karriere noch Liegenschaftsamt hieß, sei vor allem eins, betont Feiter, „ein Sammelamt“. Denn die Zusammenarbeit mit zahlreichen städtischen Fachbereichen, der Politik und weiteren Akteuren gehörte stets zu seinem Aufgabenfeld.

Am 1. März 1975 hat Edmund Feiter im Anschluss an sein Studium in Essen als ausgebildeter Vermessungsingenieur eine Stelle beim Liegenschaftsamt in Aachen angetreten. „Hier habe ich mich stets wohlgefühlt“, so Feiter weiter. Das habe neben dem anspruchsvollen Tätigkeitsfeld vor allem auch an der tollen Zusammenarbeit innerhalb seines 30-köpfigen Teams gelegen.

Rund 10.000 städtische Grundstücke liegen in der Verantwortung des Immobilienmanagements. Rund 1000 Kaufverträge für Einfamilienhausgrundstücke, schätzt Feiter, sind im Laufe der Jahre über seinen Schreibtisch gegangen. Für seine verlässlichkeit ist Feiter geschätzt worden. „Vertrag kommt von vertragen“, sagt er ganz schlicht dazu.

Den Leitungsposten beim Immobilienmanagement übernimmt ab 1. März Christoph Kemperdick.

Mehr von Aachener Nachrichten