Aachen: Verfolgungsjagd: Motorradfahrer mit schlechtem Gewissen

Aachen: Verfolgungsjagd: Motorradfahrer mit schlechtem Gewissen

Wegen eines seit Monaten abgelaufenen TÜV-Siegels wurde am Mittwochnachmittag eine Streifenwagenbesatzung auf einen Motorradfahrer aufmerksam. Doch dabei sollte es nicht bleiben.

Als die Beamten gegen 14.30 Uhr auf der Goerdelerstraße versuchten, den Fahrer anzuhalten, gab der Mann Gas. Es kam zu einer Verfolgungsjagd durchs Frankenberger Viertel - der unter Martinshorn und Blaulicht fahrende Polizeiwagen ließ sich jedoch nicht abschütteln. Nach mehreren riskanten Überhol- und Fahrmanövern gab der Mann auf der Turpinstraße schließlich auf.

Der 56-Jährige erklärte den Beamten, die Anhaltezeichen nicht bemerkt zu haben. Bei seiner Kontrolle stellte sich heraus, dass er auch keinen gültigen Führerschein hatte. Die Beamten stellten den Schlüssel des Zweirads sicher. Auf den Mann kommt jetzt ein Strafverfahren zu.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten