Aachen: Vandalismus auf Abenteuerspielplatz geklärt

Aachen: Vandalismus auf Abenteuerspielplatz geklärt

Die Serie von Sachbeschädigungen am Abenteuerspielplatz „Am Kirschbäumchen“ hat jetzt vermutlich ein Ende: Die Aachener Kriminalpolizei hat die Täter des jüngsten Einbruchs samt Brandstiftung ermittelt.

Die traurige Erkenntnis: Es handelt sich um eine Gruppe 12- bis 14-jähriger Jungen aus Aachen, die in der Vergangenheit selbst das Angebot des Abenteuerspielplatzes genutzt haben. Sie haben die vier Taten mittlerweile zugegeben.

Der Abenteuerspielplatz war am vorletzten Wochenende von den Tätern heimgesucht worden. Sie hatten gestohlen und Feuer gelegt. Immerhin wurden bei ihnen auch die entwendeten Videokameras gefunden, die jetzt umgehend installiert werden und für mehr Sicherheit sorgen.

Wer den geschätzten Schaden von 20.000 bis 30.000 Euro trägt, ist zum derzeitigen Zeitpunkt noch völlig unklar.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten