VabW: Hans Vorpeil tritt als Vorsitzender zurück

Aus Altersgründen : VabW: Hans Vorpeil tritt nach 34 Jahren als Vorsitzender zurück

Der Verein für allgemeine und berufliche Weiterbildung (VabW) steht vor einer Zäsur: Wie Hans Vorpeil gegenüber unserer Zeitung bestätigt hat, wird er den Vorsitz des Vereins zum 31. Januar 2019 nach fast 34 Jahren niederlegen.

Städteregion Der 81-Jährige, der am 21. Februar 1984 zu den Gründungsmitgliedern gehörte, verweist auf sein Alter. „Das ist der Hauptgrund für meine Entscheidung, den Führungsstab weiterzureichen.“ In der Vorstandssitzung am 7. Dezember soll nach den Vorstellungen des scheidenden Vorsitzenden ein Nachfolger gewählt werden. Den Vorschlag soll, so Vorpeil, Alsdorfs Bürgermeister Alfred Sonders „möglichst einvernehmlich“ mit dem Vorstand erarbeiten. Mit der Ankündigung seines Rückzugs verbindet Vorpeil eine persönliche Bilanz seiner Tätigkeit für den VabW. „Ich blicke mit großem Dank und großer Zufriedenheit auf die langjährige Arbeit, mit der unser Verein bis heute rund 45.000 Jugendliche und junge Erwachsene durch viele verschiedene Qualifizierungs-, Ausbildungs- und Beschäftigungsmaßnahmen stark gemacht hat für neue Chancen.“ Der VabW habe es „mit Zweidrittelerfolg geschafft, Menschen mit beruflicher Benachteiligung und drohender Arbeitslosigkeit in den öffentlichen Arbeitsmarkt zu integrieren“. (gro)

Mehr von Aachener Nachrichten