Aachen: Vaalserquartier: Ein Schandfleck an der Grenze verschwindet

Aachen: Vaalserquartier: Ein Schandfleck an der Grenze verschwindet

Ein Schandfleck verschwindet: Am Mittwoch wurde mit den Abbrucharbeiten des ehemaligen Zollgebäudes in Vaalserquartier begonnen. Eine Aufwertung des gesamten Grenzgebietes hatte seit Jahren vor allem die SPD gefordert.

Was an der Stelle des heruntergekommenen Gebäudes entstehen wird, steht nach Auskunft des Presseamtes noch nicht fest. Die Gemeinde Vaals möchte, dass dort ein großer Kreisverkehr angelegt wird, an den ihre dann erneuerte Hauptverkehrsader, die Maastrichterlaan, angeschlossen würde. Die Erneuerung dieser Straße kann jedoch frühestens in 2012 beginnen - in Abstimmung mit der Provinz Limburg. So werde erst einmal eine Freifläche mit Schotter angelegt, teilt das Presseamt weiter mit. Mitarbeiter Axel Costard: „Es gibt noch keine endgültige Entscheidung.”

Mehr von Aachener Nachrichten