1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Urteile mit gesundem Menschenverstand fällen

Aachen : Urteile mit gesundem Menschenverstand fällen

Manchmal muss man zu seinem Glück gezwungen werden. Angelika Mertens sagt das zwar nicht so, doch auf die 55-Jährige trifft diese Erkenntnis durchaus zu. Denn eigentlich wollte die Eilendorferin gar keine Schöffin werden, aber - man kann es sich denken: Sie wurde und ist auch heute noch eine Laienrichterin. Und das mit Begeisterung und großem Interesse.

roV nfüf ,reanJh tnienerr sie ,hsci b„in ihc von erd kieBtzresgrtrnuve per lrziilpupasfZn fau edi cstlsorahVsielg tzgtese udn hisßechillc twlhgeä .de”nwro mU sda tAm geisrnes hbae eis isch iht,cn dun rhi fheC sie uahc thnci gereda tgrsteibee wsn.egee ebr:A I„ch aehtt nkiee cenh,aC ide haWl .unablenehz” Dnne sad Ernmeaht feclpt.itehrv Nru ruetn mtteienmbs aenrsoegtsnzVuu - etwa newn nam ien dmiseghärjenir dKin terizhe - annk ide edor der lsuwtrAheeä sda gäireejhirv Madtan blhn.eean oS uderw Aniagkel eretMsn fAangn 1020 h,nSfiföc dun ihr lvjogirärhle honS aehb hri neein Rta ggbene:e hcI„ osell asd istipov neshe, emitne ,re chi ökenn aj was nlee.”rn dUn asd tah ise - erbü irh fmeder seteewe,Lbnln areb cuha üerb asd ts.izyutsesJm shntuZcä als H-sifl nud tesi 2500 lsa Höfhafistnpuc ma cerdgLhta.in