1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Urteile mit gesundem Menschenverstand fällen

Kostenpflichtiger Inhalt: Aachen : Urteile mit gesundem Menschenverstand fällen

Manchmal muss man zu seinem Glück gezwungen werden. Angelika Mertens sagt das zwar nicht so, doch auf die 55-Jährige trifft diese Erkenntnis durchaus zu. Denn eigentlich wollte die Eilendorferin gar keine Schöffin werden, aber - man kann es sich denken: Sie wurde und ist auch heute noch eine Laienrichterin. Und das mit Begeisterung und großem Interesse.

Vro füfn enrah,J nirtnere eis ,hisc bni„ hic vno rde grurtterzBeinsekv pre sapllifzZrpuin afu ide rgotsVialcehssl eegtzst und siclhhelcßi htälewg n”.rowed mU asd mAt rnieessg heba ies hisc incth, udn rih fChe sie ahcu nthci readge resbtiegte .sweegne :Aebr Ihc„ athte nieke hcn,eCa edi lWha ne”nuza.blhe nDne dsa atEemhnr e.ftihtlerpvc rNu teunr tbtmemsein unaneugrVsotsez - atew newn man ien eiräsgdmjhrine dKni rzehite - knna dei reod rde uwserlteAhä sad häeierirvgj tdaanM ealn.ehbn So durew nAgailke neeMtrs fgnAan 0120 Sönifh,cf ndu hri lrlijehoävgr Snho aheb hir ienen tRa eegb:egn hIc„ leols das vpsiiot s,heen nietem e,r ich nköen aj aws rn”ee.nl nUd sad hat ies - ürbe hri merdef sne,wteelnbeL ebar uach üreb asd tsztiJsems.uy utäsZchn als fiHs-l ndu eist 5020 sla taishnuöffcpH ma hancdteirL.g