Aachen: Uniklinikum: Bäume gepflanzt, nicht gefällt

Aachen: Uniklinikum: Bäume gepflanzt, nicht gefällt

Vor gut einem Jahr heulten am Universitätsklinikum Aachen die Kettensägen auf. Um Platz für 360 neue Stellplätze auf und um den chronisch überbelegten Parkplatz des Großkrankenhauses zu schaffen, wurden 183 Bäume gefällt. Am Dienstag nun wurden die ersten Ersatzpflanzungen vorgenommen.

Entlang des Steinbachweges wurden jeweils zehn Säulenbuchen und Amberbäume in die Erde gesetzt. Das ist der erste Schritt und der Beginn der Ausgleichsmaßnahmen für die im Februar 2012 gefällten Bäume. Auf dem Steinbergweg soll so eine alleenartige Situation geschaffen werden, auch wird das Uniklinikum mit seinen Nebengebäuden zum freien Feld hin abgegrenzt.

Die Arbeiten zum Umgestaltung der Verkehrsführung in diesem Bereich (beidseitiger Verkehr auf der Kullenhofstraße und Umwelttrasse nur noch für Busse, Taxen und Räder auf der Pauwelsstraße) beginnen Mitte Mai und werden bis zum Herbst andauern.

Anschließend werden weitere Pflanzungen zur Kompensation der Fällaktion vom vergangenen Jahr erfolgen. Diese hatte zu Protesten bei Baumschützern und Anwohnern geführt.

(hau)
Mehr von Aachener Nachrichten