Aachen: Unicef-Aktion: Nobis spendet 10.000 Euro für Kinder im Südsudan

Aachen : Unicef-Aktion: Nobis spendet 10.000 Euro für Kinder im Südsudan

Ein Bäcker kämpft gegen den Hunger im Südsudan: Michael Nobis (links) überreichte für unsere Unicef-Aktion „Wir wollen leben“ einen aus zehn Kilo Brot gebackenen Scheck über 10.000 Euro.

Manfred Kutsch, Autor der Reportagen aus dem Bürgerkriegsland, nahm die Spende entgegen: „Sie wird vielen der 1,1 Millionen unterernährten Kinder das Leben retten“, sagte er.

Nobis: „Als ich die Berichte von der Hungersnot las, machte mich das fassungslos.“ So entstand seine Idee, „die Käufer eines Dinkel-Vollkornbrotes um 40 Cent Spende zu bitten und selber 60 Cent draufzulegen“.

Das Scheck-Brot brachte er im Anschluss in die Franziska-Schervier-Stube, wo es unter obdachlosen Menschen aufgeteilt wurde.

Mehr von Aachener Nachrichten