Aachen: Ungebremst in das Stauende

Aachen: Ungebremst in das Stauende

Im Baustellenstau auf der Autobahn 544 zwischen dem Aachener Kreuz und Europaplatz kam es am Samstagabend zu einem Verkehrsunfall.

Nach Angaben der Autobahnpolizei war eine 32-jährige Autofahrerin aus Heinsberg einen Moment lang unaufmerksam und fuhr ungebremst in das Stauende. Durch die Wucht des Aufpralls wurden drei weitere Pkw zusammengeschoben.

Die 32-Jährige musste von der Aachener Feuerwehr aus ihrem Wagen befreit werden, sie kam verletzt in ein Krankenhaus. In einem weiteren Fahrzeug wurde laut Polizei eine 13-Jährige aus Jülich leicht verletzt.

Nach Angaben der Feuerwehr befanden sich in dem zweiten Wagen fünf Insassen, darunter ein Kleinkind. Alle wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrbahn war bis 20 Uhr komplett gesperrt, den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 14.000 Euro.

Mehr von Aachener Nachrichten