Aachen: Ungebremst in Auto gekracht: Fahrer in Lebensgefahr

Aachen: Ungebremst in Auto gekracht: Fahrer in Lebensgefahr

Beim ungebremsten Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Auto ist ein 62 Jahre alter Mann am Sonntag auf dem Amsterdamer Ring lebensgefährlich verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei fuhr der 62-jährige Mann aus den Niederlanden gegen 8.50 Uhr auf dem Amsterdamer Ring. Etwa 150 Meter hinter der Vaalser Straße geriet er aus bisher ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Wagen eines 49-Jährigen aus Aachen zusammen.

Der Aachener und eine weitere Insassin erlitten leichte Verletzungen. Die Kollision erfolgte nach Zeugenaussagen nahezu ungebremst. Der Unfallverursacher war vor Ort noch ansprechbar und wurde ins Klinikum eingeliefert. Dort diagnostizierten die Ärzte einen lebensbedrohlichen Zustand.

Das Auto wurde sichergestellt. Der Wagen des Aacheners musste abgeschleppt werden. Der Amsterdamer Ring war komplett bis etwa 10.20 Uhr gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr um. Der Sachschaden beträgt etwa 7500 Euro.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten