1. Lokales
  2. Aachen

Mit Drogen, ohne Führerschein: Unfall beendet Verfolgungsfahrt

Mit Drogen, ohne Führerschein : Unfall beendet Verfolgungsfahrt

Als Polizisten ein Auto in Aachen-Haaren anhalten wollen, ergreift der Fahrer die Flucht. Ein Unfall beendet wenig später die anschließende Verfolgungsfahrt. Der Grund für das Verhalten des Mannes ist schnell gefunden.

Eine Streife beabsichtigte in der Nacht zu Freitag gegen 1.20 Uhr im Rahmen einer Verkehrskontrolle im Aachener Stadtbezirk Haaren einen mit mehreren Insassen besetzten Wagen anzuhalten, berichtet die Polizei. Der Fahrer missachtete demnach jedoch die Anhaltezeichen und fuhr auf der Jülicher Straße in Richtung Innenstadt davon.

Im Bereich der Feldstraße/Heinrich-Hollands-Straße sei das flüchtige Auto dann mit einem am Straßenrand parkenden Fahrzeug zusammengestoßen. Die Insassen suchten laut Polizei anschließend zu Fuß ihr Glück – in der Nähe des Unfallortes konnten sie jedoch gestellt werden.

Die Kontrolle legte den Grund für die Flucht nahe. „Der wohl unter Drogen stehende Fahrer konnte keinen gültigen Führerschein vorzeigen; ihm wurde eine Blutprobe entnommen. In seinem Auto fanden die Beamten kleinere Mengen an Betäubungsmitteln“, heißt es im Polizeibericht.

Der 37 Jahre alte Fahrer aus Alsdorf muss sich nun für mehrere Verkehrsvergehen und unerlaubtem Drogenbesitz verantworten. Seine Mitfahrer führten ebenfalls Betäubungsmittel mit sich. Auch gegen sie wird jetzt ermittelt. Die gefundenen Drogen stellte die Polizei sicher.

(red/pol)