Aachen: Unfall auf der Ahornstraße: Achtjährige von Motorrad erfasst

Aachen: Unfall auf der Ahornstraße: Achtjährige von Motorrad erfasst

Beim Versuch eines 20-jährigen Motorradfahrers, an einem stehenden Linienbus vorbeizufahren, ist es am Dienstagmorgen auf der Ahornstraße zu einem schweren Unfall gekommen. Der Motorradfahrer geriet in eine Personengruppe. Zwei Personen wurden schwer und eine leicht verletzt, darunter ein Kind.

Gegen 7.50 Uhr versuchte der Motorradfahrer, den an der Haltestelle Halifaxstraße stehenden Bus zu passieren. Dabei übersah er offenbar, dass mehrere Fahrgäste aus dem Bus ausgestiegen waren, um die Straße zu überqueren. Trotz versuchter Bremsung erfasste das Motorrad mehrere Personen.

Die Ahornstraße war für längere Zeit in beide Richtungen gesperrt. Foto: Ralf Roeger

Sowohl der Zweiradfahrer als auch zwei der Fußgänger, ein 57-jährigen Mann und ein achtjähriges Mädchen, wurden verletzt. Beide waren ansprechbar, mussten jedoch im Krankenhaus ärztlich versorgt werden. Der Motorradfahrer wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gefahren, konnte dieses nach ambulanter Behandlung jedoch wieder verlassen.

Die Ahornstraße war für längere Zeit in beide Richtungen gesperrt. Das Motorrad und die Tachoscheibe des Busses wurden von der Polizei sichergestellt

(red)