Aachen: Unerlaubtes Wendemanöver: Zwei Schwerverletzte

Aachen : Unerlaubtes Wendemanöver: Zwei Schwerverletzte

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Trierer Straße sind am Sonntagabend vier Personen verletzt worden, zwei davon schwer.

Nach Angaben der Polizei war der 24-jährige Fahrer eines 3er BMW gegen 18 Uhr in Richtung Brand unterwegs, als er in Höhe der Hausnummer 23 trotz durchgezogener Line sein Fahrzeug wendete. Dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, das durch den Zusammenstoß noch gegen einen weitern Wagen stieß, der ebenfalls in Richtung Innenstadt unterwegs war.

Vier Verletzte, 24.000 Euro Sachschaden: Das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfall, der sich auf der Trierer Straße ereignete. Foto: Martin Ratajczak

Die verletzten Personen wurden nach medizinischer Erstversorgung vor Ort mit mehreren Rettungswagen ins Aachener Klinikum gefahren. Die drei nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen mussten abgeschleppt werden, die Polizei schätzt den Sachschaden auf 24.000 Euro.

Vier Verletzte, 24.000 Euro Sachschaden: Das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfall, der sich auf der Trierer Straße ereignete. Foto: Martin Ratajczak

Ausgelaufene Flüssigkeiten wurden durch den Bauhof der Stadt Aachen und einer beauftragten Spezialfirma beseitigt. Dazu musste die Trierer Straße teilweise gesperrt werden.

(red/pol)