1. Lokales
  2. Aachen

Täter geflüchtet: Unbekannte Retterin nach Raubüberfall gesucht

Täter geflüchtet : Unbekannte Retterin nach Raubüberfall gesucht

Eine 78-jährige Frau ist in Aachen das Opfer eines versuchten Raubüberfalls geworden. Der Täter versuchte, ihr die Armbanduhr vom Handgelenk zu reißen. Eine junge Passantin eilte ihr zur Hilfe. Die Polizei sucht nun auch nach der Retterin.

Vergangenen Freitag informierte eine 78-jährige Geschädigte nach einem versuchten Raubdelikt die Polizei. Ihren Angaben nach, hatte sie sich tags zuvor gegen 14.30 Uhr mit ihrem kleinen Hund auf der Großkölnstraße in der Nähe der dortigen Nikolauskirche aufgehalten, als ein unbekannter Mann sich ihr näherte. Nach kurzer Ansprache versuchte er gewaltsam, ihr ihre Armbanduhr vom Handgelenk zu reißen.

Auf die Hilferufe der 78-Jährigen reagierte eine junge Passantin sofort und kam der Geschädigten tatkräftig zu Hilfe. Sie schrie den Täter an und schaffte es mit eigenem körperlichen Einsatz, die Dame aus dem Zugriff des Mannes zu befreien. Der Täter floh daraufhin, ohne Beute gemacht zu haben, in Richtung Minoritenstraße. Die Dame wurde leicht verletzt.

Der unbekannte Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: Etwa 25 Jahre alt, 1,70 Meter groß und von schlanker Statur, südeuropäisches oder nordafrikanisches Erscheinungsbild. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Hose und einen dunklen Pullover.

Die Geschädigte als auch die unbekannte Zeugin verließen nach der Tat die Örtlichkeit. Die Ermittler der Kripo suchen nun den Täter, weiterer Tatzeugen sowie die unbekannte junge Retterin. Bei ihr soll es sich um eine etwa 25-jährige Frau handeln, die rund 1,65 Meter groß sei. Sie hat dunkles, halblanges Haar und trug ein dunkles Sommerkleid.

Hinweise an die Polizei werden unter der Rufnummer 0241/9577-31501 oder außerhalb der Bürozeiten unter der 0241/9577-34210 erbeten.

(red/pol)