Unbekannte beschädigen erneut Velocity-Stationen in Aachen

Station Rothe Erde vom Netz : Velocity-Stationen erneut von Vandalismus betroffen

Gerade mal anderthalb Wochen lang konnten Velocity-Nutzer die frisch reparierte E-Bike-Verleihstation am Bahnhof Rothe Erde nutzen. Jetzt musste der Betreiber die Station an dem Verkehrsknotenpunkt erneut vom Netz nehmen – schon wieder aufgrund von massivem Vandalismus.

Am Wochenende hatten Unbekannte mehrere Räder entwendet, wie Florian Zintzen, Projektmanager bei Velocity in Aachen, am Freitag auf Anfrage mitteilt. Dabei gingen der oder die Täter ähnlich rabiat vor wie schon vor einigen Wochen: Die E-Bikes wurden förmlich aus der Station herausgerissen, Station und Räder dabei stark beschädigt. Mittlerweile sei der Großteil der vermissten Räder zwar wieder aufgetaucht. Allerdings seien sie so extrem beschädigt, dass sie bis auf weiteres nicht genutzt werden könnten. Aktuell seien damit mehr als 40 E-Bikes nicht in Betrieb, so Zintzen. Damit ist fast jedes vierte der insgesamt 180 Elektroräder von Velocity nicht im System.

Nicht nur an Rothe Erde, auch an anderen Stellen im Ostviertel müssen Velocity-Nutzer wegen Vandalimus auf die Leihräder verzichten. Vom Netz genommen sind zudem noch die Stationen Guter Freund, Josefskirche und Kennedypark. Wann sie wieder in Betrieb gehen können, ist laut Zintzen zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht absehbar. Einen tagesaktuellen Überblick über die Funktionstüchtigkeit einzelner Stationen biete jedoch die Stationenkarte auf der Internetseite von Velocity.

Das Unternehmen arbeite mit Hochdruck daran, die beschädigten Elektrofahrräder zu reparieren. Darüber hinaus will Velocity nun zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um Vandalismus in Zukunft vorzubeugen. Diese technischen Verbesserungen benötigten allerdings etwas Zeit, so Florian Zintzen.

Unternehmen bittet um Hinweise

Bis dahin hofft das Unternehmen weiterhin auf die Unterstützung durch die Bevölkerung. Sollte jemand herrenlose Velocity-Räder finden oder Menschen beobachten, die sich rund um die Stationen auffällig verhalten, dann bittet die Firma darum, informiert zu werden. Velocity ist erreichbar unter Telefon 0241/56528248 oder per E-Mail an info@velocity-aachen.de. In den zurückliegenden Wochen hat dieser Aufruf offensichtlich schon Früchte getragen. „Es ist einfach großartig, wie viele Menschen sich schon bei uns gemeldet haben, weil sie unsere E-Bikes gefunden haben“, sagt Florian Zintzen dankbar. Für Informationen, die zur Ergreifung des Täters oder der Täter führen, gibt es eine Belohnung.

(akas)
Mehr von Aachener Nachrichten