Aachen: Überfallener Kioskbesitzer wehrt sich

Aachen: Überfallener Kioskbesitzer wehrt sich

Schwer bewaffnet haben drei junge Männer in der Nacht zum Donnerstag versucht, einen Kiosk in Aachen zu überfallen - doch ihre Beute blieb minimal.

Gegen 1 Uhr nachts waren die drei etwa 20 Jahre alte Männer in den Kiosk in der Brabantstraße gestürmt. Das mit mindestens einem Messer und einem Knüppel bewaffnete Trio wollte den Ladenbesitzer zwingen, Geld und Zigaretten herauszugeben.

Der Mann jedoch ließ sich nicht einschüchtern, griff zu einer Eisenstange und wehrte sich. Im folgenden Kampf erlitt er mehrere Stichverletzungen. Die Eindringlinge flüchteten schließlich in Richtung Wilhelmstraße.

Ihre Beute: ein paar Packungen Zigaretten. Der Kioskbesitzer musste seine Wunden im Krankenhaus behandeln lassen. Die Polizei Aachen bittet um Hinweise.

Mehr von Aachener Nachrichten