1. Lokales
  2. Aachen

Großbaustelle in Aachen: Turmstraße erst mit Verzögerung gesperrt

Großbaustelle in Aachen : Turmstraße erst mit Verzögerung gesperrt

Es ist eine Großbaustelle mit mutmaßlich gravierenden Auswirkungen auf den Verkehr in Aachen: die Sperrung der Turmstraße. Doch am Montagvormittag gab es Verzögerungen.

Das letzte Fahrzeug fuhr gegen 11.30 Uhr über die Brücke. Man könnte sagen: historisch: Denn ab sofort geht auf der Turmstraße nichts mehr. Die Vorbereitungen auf den Brückenabriss haben begonnen. Die Turmstraße ist gesperrt.

Am Sonntagabend ist zwischen Stadt und ausführender Baufirma kurzfristig besprochen worden, die Sperung nicht wie seit langem geplant schon um 7 Uhr einzurichten. Man habe den Berufsverkehr abwarten wollen, sagte Elisa Bresser vom städtischen Presseamt am Montagvormittag.

Die Frage, warum es zu dieser kurzfristigen Sinneswandlung kam – seit vielen Tagen ist immer davon die Rede, ab 7 Uhr sperren zu wollen–, konnte von städtischer Seite noch nicht beantwortet werden. Berufsverkehr hätte man auch bei der bisherigen Planung ins Kalkül ziehen können...

 Bauarbeiter beginnen am Montagmorgen auf der Turmstraße in Aachen mit der Demontage von Laternen – obwohl der Verkehr noch fließt sich Passanten auf der Brücke befinden.
Bauarbeiter beginnen am Montagmorgen auf der Turmstraße in Aachen mit der Demontage von Laternen – obwohl der Verkehr noch fließt sich Passanten auf der Brücke befinden. Foto: MHA/Stephan Kreutz

Kurioser und nicht ungefährlicher Nebeneffekt: Obwohl der Verkehr morgens noch über die Brücke lief und auch Fußgänger unterwegs waren, wurde mit dem Abbruch der Straßenbeleuchtung schon begonnen – quasi über den Köpfen der Passanten.

Wir berichten weiter.

(alp)