Trierer Straße in Aachen: Fahrspur nach Wasserrohrbruch gesperrt

Straße nach Wasserrohrbruch unterspült : Sperrung auf Trierer Straße in Aachen

Wegen eines Wasserrohrbruchs kommt es auf der Trierer Straße in Aachen-Brand derzeit zu Verkehrsproblemen. Die Fahrbahn wurde unterspült und ist teilweise nicht befahrbar.

Am späten Dienstagvormittag gab es nach Angaben der Stawag/Regionetz einen Wasserrohrbruch an einem Hausanschluss in der Trierer Straße zwischen Brand und Kornelimünster in Höhe des Gutes Steinebrück. Das meldet Eva Wußing, Pressesprecherin des Aachener Energieversorgers.

„Bei diesem Wasserrohrbruch wurde die Straße stark unterspült. Wir haben bereits mit den Reparaturarbeiten begonnen“, erklärt Wußing. Auf einer Strecke von rund 50 Metetern sei die Straße von den Wassermassen unterspült worden. Offenbar ging nach dem Auftreten des Schadens alles sehr schnell, da an dieser Stelle sehr hoher Druck auf der Wasserleitung lag.

Baustelle bis Ende nächster Woche

Für die sehr umfangreichen Reparaturarbeiten musste die stadteinwärts führende Spur gesperrt werden. Der Verkehr ist noch im Laufe des Tages mit einer Ampel an der Schadensstelle vorbei geführt worden. Insgesamt können die Tiefbauarbeiten sowie die späteren Arbeiten zur Wiederherstellung der Fahrbahn noch einige Tage in Anspruch nehmen. „Aktuell gehen wir davon aus, dass es bis Ende der kommenden Woche dauern wird, eh die Fahrbahn wieder freigegeben werden kann“, sagt Wußing.

Darüber hinaus haben mehrere Wohnhäuser in dem Bereich zeitweise kein Wasser gehabt. Das konnte aber schnell behoben werden.

Man bedaure die Unannehmlichkeiten für die Anwohner und Verkehrsteilnehmer sehr.

(slg)
Mehr von Aachener Nachrichten