Aachen: „Tösche Spretzjebäck än Lametta”: Gala in Brand

Aachen: „Tösche Spretzjebäck än Lametta”: Gala in Brand

„Tösche Spretzjebäck än Lametta” heißt es wieder am Samstag, 5. Dezember, wenn ab 19.30 Uhr die dritte Weihnachtsgala im Pfarrzentrum St. Donatus, Hochstraße 16, über die Bühne geht. Der Reinerlös der Veranstaltung ist wieder für arme Brander Familien gedacht, deshalb springen auch Sponsoren in die Bresche, und die eingeladenen Künstler werden „för ömmesöns” auftreten.

Immerhin, Pfarrer Ralf Freialdenhoven konnte in den beiden vergangenen Jahren 5800 Euro an notleidende Brander verteilen. Die Weihnachtsgala ist eine Idee der „Setzbouve”, die Band haben auch die Schirmherrschaft übernommen. Heitere und besinnliche Weihnachtsgeschichten, humorvolle Sketche und weihnachtliche Klänge werden geboten, ein abwechslungsreiches Programm versprechen die Spitzbuben.

Immerhin, Oberbürgermeister Marcel Philipp ist mit von der Partie, Christel und Gert Leuchtenberg bieten einiges aus ihrem reichhaltigen Repertoire, auch Pfarrer Ralf Freialdenhoven ist da, Horst Prümmern, Harald Hensgen treten auf. Die sizilianische Sängerin Roberta Lorenza sind temperamentvoll, Stimmungssänger Hans Montag zeigt, dass er auch besinnliche Lieder zur Adventszeit kennt, Ursula Jansen und Bernhard Stettner geben eine Probe ihres Könnens, „der Mann aus der Eifel” Wilfried Hauten bringt die Leute zum Lachen und auch Manfred Birmans und Hermann-Josef Geilen tun das ihre für den guten Zweck.

Der Eintritt zum Ereignis ist frei, Speisen und Getränke werden zu zivilen Preisen angeboten.