Aachen: Tödlicher Unfall: Fußgängerin wollte aus dem Leben scheiden

Aachen: Tödlicher Unfall: Fußgängerin wollte aus dem Leben scheiden

Die 52-Jährige, die am Wochenende bei einem Unfall auf der Monschauer Straße in Aachen ums Leben kam, handelte in Suizidabsicht. Die Polizei teilte am Montag mit, dass sie eindeutige Erkenntnisse hat, dass die Fußgängerin aus dem Leben scheiden wollte.

<

p class="text">

Sie war von einem in Richtung Eifel fahrenden Kleinwagen erfasst worden, dessen Fahrerin einen schweren Schock erlitt. Der Hund der 52-Jährigen trug schwerste Verletzungen davon und musste eingeschläfert werden.

(red)