Aachen: Tödlicher Unfall auf der Lütticher Straße: 56-Jähriger stirbt

Aachen : Tödlicher Unfall auf der Lütticher Straße: 56-Jähriger stirbt

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Lütticher Straße in Aachen ist ein 56-jähriger Autofahrer aus Belgien gestorben. Zwei Fahrzeuge waren am Mittwochmorgen frontal zusammengestoßen.

„Der 56-Jährige ist im Krankenhaus gestorben“, teilte Andreas Müller, Pressesprecher der Polizei Aachen, auf Anfrage unserer Zeitung mit.

Der Unfall ereignete sich um 5.52 Uhr zwischen dem Entenpfuhler Weg und Unterer Backertsweg. Der Belgier war aus Aachen kommend mit seinem Ford Fiesta in Richtung Preuswald unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er in einer Kurve nach links von seiner Fahrspur ab. Auf der Gegenfahrbahn kollidierte er frontal mit dem Auto einer 56-jährigen Fahrerin aus Aachen.

Der 56-Jährige musste bewusstlos aus seinem Auto geborgen werden. Anschließend wurde er schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er wenig später starb. Die Fahrerin aus Aachen wurde ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Wie schwer ihre Verletzungen waren, konnte zunächst nicht gesagt werden.

Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Ein Sachverständiger war während der Unfallaufnahme vor Ort. Für die Zeit der Maßnahmen musste die Lütticher Straße gesperrt werden.

In einer vorherigen Version hatte es geheißen, die 56-jährige Frau sei schwer verletzt gewesen. Am Mittag aber konnte zum Grad ihrer Verletzungen keine Auskunft gegeben werden.

(red)