Aachen: Tivoli-Lauf: Start und Ziel liegen erstmals auf dem Rasen

Aachen : Tivoli-Lauf: Start und Ziel liegen erstmals auf dem Rasen

Dass am Tivoli nicht nur gekickt wird, sollte inzwischen klar sein. Denn der Tivoli-Lauf geht am kommenden Sonntag, 27. Mai, bereits in seine neunte Runde. Und die geht die Leichtathletik-Abteilung der Alemannia mit einer Neuerung an, denn erstmals liegt nicht nur das Ziel im Stadion, sondern auch der Start — mitten auf dem Grün.

Auch die Event-Fläche verlagert sich komplett ins Innere des Stadions. Kinder können sich darauf freuen, einmal mitten im Stadion auf der Hüpfburg zu toben. Natürlich kann auch jeder Athlet nach dem Lauf auf dem Rasen relaxen.

Zuvor geht es allerdings auf die Strecken. Nach dem Startschuss sprinten die ambitionierten Läufer um 11 Uhr über zehn Kilometer hinauf zum „Blauen Stein“. Ebenerdig durch die Soers geht es für all diejenigen, die den Lauf mit viel Spaß genießen möchten. Diese Athleten meistern ab 14 Uhr eine Distanz von 5,5 Kilometern.

Für die Schüler geht es bereits um 13 Uhr über 2,5 Kilometer rund um das Stadion, bevor um 13.30 Uhr erstmals auch die Jüngsten direkt auf dem Rasen starten. So können die Bambini quasi direkt von der Hüpfburg aus an die Startlinie gehen. Für sie steht die 300 Meter lange Ehrenrunde im Stadion an. So haben die Zuschauer, die auf der Haupttribüne Platz nehmen können und für die auch der Business-Bereich geöffnet ist, alles im Blick.

Die Athleten fördern mit einem Start beim vom Hauptsponsor Actimonda unterstützten Lauf nicht nur ihre Fitness, sie setzen sich auch für den guten Zweck ein. Denn von jeder Startgebühr fließt ein Euro an Kinder, die Hilfe benötigen. Die Spenden teilen sich „breakfast4kids“ und der Kinderschutzbund Aachen.

Der Verein „breakfast4kids“ kümmert sich um Kinder, die hungrig zur Schule kommen. Hunderte ehrenamtliche Helfer schmieren täglich gesunde Pausenbrote und beliefern Schulen im Großraum Aachen sowie in Köln.

Der Kinderschutzbund Aachen gibt Kindern aus unserer Region eine Lobby. Er setzt sich aktiv dafür ein, das Leben von Kindern und Familien zu verbessern. Insbesondere in Familienkrisen unterstützt der Kinderschutzbund nach dem Motto: Hilfe zur Selbsthilfe.

Doch beim Tivoli-Lauf kommen nicht nur Sportler auf ihre Kosten, für Hobbyfotografen wird ein Kurs für Fortgeschrittene angeboten. Nach der Theorie geht es zu den Läufen, wo der praktische Feinschliff vermittelt wird.

Alle Interessierten können sich bis zum 25. Mai, 18 Uhr, online für den Tivoli-Lauf anmelden.

Mehr von Aachener Nachrichten