1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: „Tierischer” Einsatz: Feuerwehrmänner müssen Kuh befreien

Aachen : „Tierischer” Einsatz: Feuerwehrmänner müssen Kuh befreien

Einen „tierischen” Einsatz hatte die Aachener Feuerwehr am Sonntagnachmittag zu absolvieren. Auf einer Weide in der Nähe der Lindenstraße in Haaren hatte sich eine Kuh mit dem Kopf so unglücklich zwischen zwei eng beieinander wachsenden Bäumen verfangen, dass das Tier nicht mehr vor und nicht mehr zurückkam.

ärregaz,epSign eid dei Naetogl tced,ktneen aertienrmal ukzr vro 61 hUr ide heF.euwrer tiM enire die,Wn os ibtceeerht rEenszilaetti axM lüNeßr, ehab mna edi mmätSe inueegrnaesgazdone dun asd Tier nand tim evrnneeti ärteKnf aus nemsei sgnnGefäi nbefiree knnö.en eDi uhK nneerkta fefranb,o dass anm irh nelfeh lw,telo nud eerhtw hics nicth egneg die uBhüngneem edr erlWteehu. Nahc kentnsnirsenE edr erhuewreF tha asd viedihRn nise rneubteAe achu lrtnezuetv .tnsrüebande