1. Lokales
  2. Aachen

Aachen: Theater feierte wild bewegten Abschied

Aachen : Theater feierte wild bewegten Abschied

Abschied ist ein scharfes Schwert, sang einst Roger Whittaker mit sammetweicher Stimme - das scheidende Ensemble samt Intendanz und Schauspieldirektor setzte auf kräftigere Töne im Theater Aachen - „alles mit einer Träne im Knopfloch”, meinte eine wehmütige Besucherin im überfüllten Spiegelfoyer, das nur wenige Sitzplätze anzubieten hatte.

Dhco dsie nud btesls rde veetptäsre ennBig erd erihAeecbdsfsi noenkt sad rngeneügV ctnhi rntö,es mit dem erd ztl„tee ba”Aggn am Sagtsma bAedn mptzuneurt in nzeSe tegeszt .druew Und dsa nFkPu-imlbua mhteca ebsneo ltvlousl mit uz rclhenhätic duS,net eid immre wieerd euen hnseenubacgÜrr nud lEeäfnil tb,o nov hlineceibl ngrcuueniEkq agnz sneeahb.ge uZm lnetzte Mal war vroreh dei rschsesui Fearc buaeßoelngdb„F” büer dei nhBüe esd erßoGn eHsaus gnanggee - mt„i 252 ura,eZscnuh olas weti mhre lsa ibe edr eePierr,”m wusste nezorL u,selasCn dre edn iakdAr iple,st efreurt zu nr.thieceb