Aachen: Taschentuchbaum im Kaiser-Friedrich-Park steht in voller Blüte

Aachen : Taschentuchbaum im Kaiser-Friedrich-Park steht in voller Blüte

Eine echte Augenweide ist derzeit der prächtig blühende Taschentuchbaum im Kaiser-Friedrich-Park am Hangeweiher. Die markanten Blüten sehen ein wenig wie weiße Taschentücher aus.

Der Taschentuchbaum, mit lateinischem Namen Davidia involucrata, war ursprünglich in Asien zu Hause. Am Hangeweiher steht das Exemplar seit etwa Ende der 1950er Jahre, berichtet Hartmut Eisen. Er versteht etwas von Bäumen, denn von 1958 bis 1961 absolvierte er bei der Stadt Aachen eine Gärtnerlehre. Heute betätigt sich Eisen hobbymäßig als Gärtner. Als Vorsitzender der Deutschen Kameliengesellschaft mit Sitz in Aachen kümmert er sich auch um die Kamelien, die sein Verein im Kaiser-Friedrich-Park gepflanzt hat.

Der Standort des Taschentuchbaums am Hangeweiher sei übrigens seinerzeit nicht ganz glücklich gewählt worden, erklärt Eisen. Die großen Bäume in der unmittelbaren Nähe nähmen Licht weg, „deshalb wächst der Taschentuchbaum auch schief, denn er reckt sich nach der Sonne.“