1. Lokales
  2. Aachen

Landesbetrieb baut in Aachen: Straßen im Aachener Norden werden gesperrt

Landesbetrieb baut in Aachen : Straßen im Aachener Norden werden gesperrt

Der Landesbetrieb Straßen.NRW baut seit Monaten am Prager Ring in Aachen. Am kommenden Wochenende muss die wichtige Straße in einer Fahrtrichtung komplett gesperrt werden. Kurz darauf ist auch die Alt-Haarener Straße dicht.

In der Zeit von Freitag, 9. Oktober, 16 Uhr, bis voraussichtlich Montag, 12. Oktober, 5 Uhr, wird der Prager Ring zwischen der Straße Feldchen und der Krefelder Straße für den Verkehr gesperrt. Das bestätigt Arnd Meyer, der zuständige Projektleiter bei Straßen.NRW, auf Anfrage unserer Redaktion. „Wir werden am Wochenende die Fahrbahndecke auf einer Strecke von 250 Metern erneuern“, so Meyer. Die andere Fahrbahn in Richtung Jülicher Straße werde aber das ganze Wochenende befahrbar bleiben. Hintergrund der umfangreichen Bauarbeiten, die bereits seit Juni laufen, ist, dass eine weitere Spur angebaut wird. So sollen Rückstaus in dem viel befahrenen Kreuzungsbereich ein wenig abgefangen werden.

Direkt im Anschluss, also ab Montag, 12. Oktober, wird die Regionetz gemeinsam mit der Stadt Aachen die Straßenoberfläche in der Alt-Haarener Straße erneuern. Zuvor hatte der Netzbetreiber die Gas- und Wasserleitungen in diesem Bereich ausgetauscht. Die Arbeiten wurden bewusst in die Herbstferien gelegt. Sie werden voraussichtlich zwei Wochen andauern.

Für die Zeit der Baumaßnahme wird die Alt-Haarener Straße zwischen Wurmbenden und Germanusstraße voll gesperrt. Dabei wird die Germanusstraße als Sackgasse ausgewiesen, die rettungstechnische Erschließung und die Zufahrten der Anwohner bleiben gewährleistet. Es wird eine Umleitung über Eilendorf ausgeschildert. Auch der Radverkehr wird ab dem Wendehammer Neuköllner Straße über die Hofenburger Straße und Auf der Hüls in die Germanusstraße ausgeschildert.

(red)