1. Lokales
  2. Aachen

Straftäter in Aachen von der Bundespolizei gefasst

Bundespolizei erfolgreich : International gesuchter Straftäter in Aachen gefasst

Bei einer Kontrolle ist der Bundespolizei am Dienstag ein international gesuchter Straftäter ins Netz gegangen. Es wurde ins Polizeipräsidium gebracht und am Folgetag dem Haftrichter vorgeführt.

Die Bundespolizei kontrollierte einen Linienbus aus den Niederlanden an der Grenze bei Aachen-Horbach. Dabei fiel ihnen ein 39-jähriger Mann auf. Dieser wurde von der slowenischen Justiz wegen Einbruch und Diebstahl international gesucht. Sechs Monate Haft stehen ihm in dieser Sache bevor.
Aber auch national standen gegen ihn zwei Fahndungen aus. Die Zentrale Ausländerbehörde Essen und die Staatsanwaltschaft Stuttgart suchten den Mann wegen Verstößen gegen das Aufenthaltshesetz. Er wurde nach seiner Festnahme in das Polizeipräsidium Aachen eingeliefert. Der 39-Jährige wurde am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt. Das bei der Generalstaatsanwaltschaft in Köln anhängige Auslieferungsverfahren dauert an.

In einem weiteren Fall wurde in der Nacht zum Mittwoch am Hauptbahnhof Aachen ein 27-jähriger Mann festgenommen. Gegen ihn bestand ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft in Mönchengladbach wegen Erschleichens von Leistungen. Da er die vom Gericht verhängte Geldstrafe nicht zahlen konnte, muss er jetzt die ersatzweise festgelegte Freiheitsstrafe von 26 Tagen antreten. Zudem besteht gegen ihn eine aktuelle Ausweisungs-/Abschiebungsverfügung vom Ausländeramt des Kreises Neuss und zwei Aufenthaltsermittlungen in Strafsachen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und Erschleichen von Leistungen. Nach Abschluss der Untersuchungen vor Ort, wurde er ebenfalls in das Polizeipräsidiu Aachen eingeliefert. Rückfragen bitte an: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Aachen PHK Bernd Küppers Telefon: 0241/568370

(red/polnrw)