Aachen: Stadt nimmt Flüchtlinge aus dem Irak auf

Aachen : Stadt nimmt Flüchtlinge aus dem Irak auf

Acht Flüchtlinge aus dem Irak werden am Freitag im Rahmen des Resettlement-Programms der Bundesregierung nach Aachen kommen.

Nach Aachen auch deshalb, weil sich der Stadtrat im November einstimmig für die Kampagne „Save me. Aachen sagt Ja zur Aufnahme von Flüchtlingen” von Amnesty International und Katholikenrat ausgesprochen und damit seine Bereitschaft erklärt hatte, ein Kontingent von Flüchtlingen dauerhaft aufzunehmen und bestmöglich zu integrieren.

Die Stadtverwaltung, das Netzwerk Asyl und Amnesty International kümmern sich in den nächsten Tagen intensiv um die beiden Familien, die gemeinsam untergebracht werden.

Ein besonderer Akzent liegt dabei auf den mit der Kampagne „Save me” verbundenen ehrenamtlichen Paten, die den Flüchtlingen die ersten Schritte in der neuen Heimat erleichtern wollen.

„Wir werden alle Hebel in Bewegung setzen, um diese Menschen so schnell wie möglich zu integrieren”, verspricht Günter Schabram, Leiter des Fachbereichs Soziales und Ausländerwesen.

Mehr von Aachener Nachrichten