1. Lokales
  2. Aachen

Stadt: Besetzung des Grundstücks nicht dulden

Stadt: Besetzung des Grundstücks nicht dulden

Aachen. Die Besetzer des städtischen Brachgeländes am Drosselweg spalten ihre Nachbarschaft und werden von der Stadtverwaltung nicht geduldet. Am Montag sagte Pressesprecher Hans Poth, man betrachte die Aktion im Stadtteil Forst als „widerrechtliche Angelegenheit” und werde „die Zwangsräumung betreiben”. Anwohner äußerten sich sowohl sehr kritisch als auch voller Lob über ihre neuen Nachbarn.

enomutAo hettan ma aoSntgn das ertkid enneb dem Aearnehc ieSbrabdttet egeenegl lGeäedn mit eiengin guaawBne udn ehiWmlnnboo .zebttse ieD innekl sioivinletPattk ttkfinrbeeäg am oaMtng ueret,n ies wrednü asd tsei eJhran hbrac eenndigel aerlA erneg l„as Mtikehclögi zum tnaaie,ntrevl xeenlleetnmiper udn tinisndgenegäe nh”oneW tze.unn nieE pneiSrehrc rde eezBster ttiebkräe,fg sdas amn dne atPzl liewiiflgr ersnelsav lolw,e flasl inee gumnuRä ebvro sndüet „und ied trsiF gelan enugg ”is.t Man hoffe do,jehc dssa eid tSadt dnan eni änueiegdcwlhAes urz rugnVefgü lelse,t so ide nuejg aru,F eid iamntlenhc cniht anegnnt rneedw .ltlweo eBi nde chnbraaN soßte nam afu hloelnloWw„ isb nAh,lenub”g agste ies in enrei ,nsfoPneesrerkze eahrd eowll amn vrcue,esnh iVe„oretlur anu”bebauz.