1. Lokales
  2. Aachen

Verdächtige Geldübergabe: Spürnase erschnüffelt Drogendepots

Verdächtige Geldübergabe : Spürnase erschnüffelt Drogendepots

Eine Beobachtung und eine zuverlässige Spürnase haben Polizisten am Mittwoch zu mehreren Drogendepots in Aachen geführt.

Bei einer Fußstreife im Stadtpark beobachteten zwei Beamte am Mittwochmittag zwei Männer bei einer Geldübergabe, berichtet die Polizei. Anschließend zeigte der Geldempfänger in Richtung einer Mauer. Durchaus verdächtiges Verhalten, das laut Mitteilung einen bevorstehenden Drohgendeal nahegelegt habe.

Daher seien beide Männer daraufhin festgehalten und durchsucht worden. Dabei fanden die Polizisten bei dem 21-jährigen Geldempfänger jedoch lediglich das übergebene Bargeld.

Dann kam der große Auftritt des Drogenspürhundes: Der Vierbeiner suchte den Bereich der Mauer, auf den gezeigt worden war, ab – und wurde fündig. Gleich drei Depots erschnüffelte die Spürnase.

Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung des polizeibekannten 21-Jährigen aus Alsdorf fanden die Beamten weiteres Betäubungsmittel.

Die Polizisten stellten die Drogen und das Bargeld sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

(red/pol)