Aachen: Sports Day der Hochschulen lockt Studenten an den Königshügel

Aachen : Sports Day der Hochschulen lockt Studenten an den Königshügel

Wunderbares Wetter, eine super Stimmung und die Chance, eine Vielzahl von Sportangeboten auszuprobieren: So präsentierte sich der Sports Day, an dem Studenten der FH und RWTH ebenso wie Mitarbeiter teilnehmen, in diesem Jahr. Der Sports Day ist nach wie vor ein Highlight an den Hochschulen.

„So belebt wie heute sind unsere Sportanlagen selten“, sagt Peter Lynen, Leiter des Hochschulsportzentrums. Und tatsächlich: Überall am Königshügel maßen Sportler ihre Kräfte, sei es beim Tennis, Volleyball oder Streetball. Zudem traten bei der Institutsolympiade die unterschiedlichen Institute von RWTH und FH gegeneinander an. „Und bei diesen Begegnungen gibt einen Austausch wie sonst nie“, schwärmt Lynen.

Teamgeist gefragt

Etwa 3000 Teilnehmer verteilten sich auf die unterschiedlichen Sportanlagen und probierten sich aus. Besonders viel Interesse weckte dabei die Möglichkeit, auf einer eigens angelegten Schneepiste das Ski- und Snowboardfahren zu testen. Aber auf eine besonders herausragende Leistung soll es weder hier noch bei den anderen Sportarten ankommen.

„Und gerade bei der Institutsolympiade geht es darum, die Stärken im Team zu erkennen und entsprechend einzusetzen“, sagt Lynen. Neben Teamgeist und sportlicher Leistung sei hier vor allem auch Geschicklichkeit gefragt. Alles in allem beschreibt Lynen den Sports Day als ein großes Fest, bei dem es keine Verlierer gibt.

Und die Studenten waren mit Begeisterung bei der Sache. Eine Gruppe versuchte sich an der Boulderwand, während andere unten auf den Tennisplätzen ihre Spiele austrugen. Insgesamt bot sich dem Betrachter ein buntes Bild mit unzählig vielen Aktivitäten. An einem Kran hingen viele rote Kästen, die ein Student stapelte, wobei er gleichzeitig in die Höhe kletterte. Auch Professoren und Mitarbeiter der beiden Hochschulen waren an diesem Tag mit von der Partie.

Laut Lynen bietet der Hochschulsport die beste Gelegenheit, Leute kennenzulernen und zu kommunizieren. Und die große Nachfrage zeige, dass das Hochschulsportzentrum mit seinem Sports Day genau auf der Wellenlänge der Studenten liege.

Gerne würde das Hochschulsportzentrum die Aktivitäten an diesem Tag ausdehnen, aber da stehen die Chancen nicht so gut, wie Lynen meint. Ganz im Gegenteil: Sobald die Sporthalle am Königshügel abgerissen werde und ein Interimsbau seine Funktion übernehme, stehe vorübergehend noch weniger Platz zur Verfügung, sagt er.

Große Party nach der Show

Aber auch dann wird es ganz sicher die traditionelle Siegerehrung auf der Bühne im Stadion Königshügel geben. Und Dank der Sparkasse, die das Event nun schon seit 16 Jahren sponsert, gibt es dabei auch viele attraktive Preise. Das Hochschulsportzentrum leiste so gute Arbeit, dass die Sparkasse es gerade beim Sports Day sehr gerne unterstütze, sagt Sparkassen-Vorstand Christian Burmester. Und außerdem werde so auch das ehrenamtliche Engagement der vielen freiwilligen Helfer entsprechend gewürdigt, ergänzt Tanja Wansel, Presseabteilung der Sparkasse.

Und wer nach dem langen Tag in der Sonne noch nicht genug hatte, der konnte bei der Aftershowparty im Apollo noch weiterfeiern.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Bestes Wetter und tolle Sportangebote beim Sports Day

Mehr von Aachener Nachrichten