Sportliches Engagement zugunster herzkranker Kinder

Marco Buchholz hat eine besondere Mission: Dieser Lauf ist eine Herzensangelegenheit

Marco Buchholz befindet sich auf einer Mission – der 28-jährige Kinderkrankenpfleger will die Aachener wortwörtlich dazu bewegen, sich stärker für die Bedürfnisse von herzkranken Kindern einzusetzen. Bei Buchholz´ „Mission Herzrasen“ wird nämlich die Leidenschaft zum Laufsport mit der Unterstützung herzkranker Kinder verbunden. Daraus entstanden ist der Aachener Herz-Lauf, der am 5. Mai seine Premiere feiern wird.

Buchholz setzt sich seit vielen Jahren ehrenamtlich für den Verein „Herzkrankes Kind Aachen e.V.“ ein und ist mittlerweile eines von vier Vorstandsmitgliedern. Vor zwei Jahren hatte er im Rahmen dieses Engagements die Idee, für herzkranke Kinder verschiedenste Laufstrecken zu bewältigen und dabei Spenden zu sammeln sowie neue Unterstützer zu gewinnen. Buchholz lief unter anderem beim Berlin-Marathon 2018 mit und machte insbesondere durch sein T-Shirt, auf dem die Namen von 107 herzkranken Kindern zu einem großen Herz geformt waren, auf die Thematik aufmerksam.

Immer höhere Ziele

Doch wer leidenschaftliche Sportler kennt, der weiß, dass diese besessen davon sind, immer besser zu werden, sie sich nicht so schnell mit dem Erreichten zufrieden geben. Und so wollte auch Buchholz mehr als nur an „fremden“ Läufen teilnehmen. Es entstand der Wunsch nach einem eigenen Lauf – dem Herz-Lauf. Seine Vorstandskollegen Jörg Däsler, Marlies Esser und Thomas Titz waren schnell mit im Boot, die Planung der Veranstaltung konnte umgehend starten.

So stand dann schon zu Beginn diesen Jahres fest: Am 5. Mai, dem bundesweiten „Tag des herzkranken Kindes“ startet am Eschweiler Blausteinsee die erste Ausgabe des Herz-Laufs. Überlegt haben sich Buchholz und Co. eine Laufstrecke von 26 Kilometern, die am Aachener Uniklinikum enden wird. Die Läufer tragen dabei rote Luftballons mit sich, auf denen jeweils Wünsche herzkranker Kinder notiert sind, die nach dem Lauf von den Läufern selbst erfüllt werden können.

Verschiedene Distanzen

Damit jedoch nicht nur regelmäßige Jogger mitmachen können, gibt es für alle Herz-Läufer die Möglichkeit, auszuwählen und statt 26 Kilometern 21, 15, zehn oder fünf Kilometer zu laufen. „Bislang sind 40 Läufer angemeldet, wir würden aber schon gerne die 100er-Marke knacken“, ließ Buchholz jüngst verlauten. Anmelden können sich Interessierte über ein Formular, das man sich sowohl beim Verein selbst (Jülicher Straße 373 in Aachen) oder aber online unter www.facebook.de/missionherzrasen bzw. über missionherzrasen@outlook.de besorgen kann.

Alternativ gibt es am 23. März (12 bis 14 Uhr) beim Verein noch einen gesonderten Anmeldetag, an dem sich – so die Hoffnung Buchholz´ – noch viele Menschen finden, die im Mai für die „besonderen Herzen“ auf die Strecke gehen.

Mehr von Aachener Nachrichten