Aachen: Sonntag wird die neue Vennbahntrasse in Betrieb genommen

Aachen: Sonntag wird die neue Vennbahntrasse in Betrieb genommen

Helmut Etschenberg macht aus seiner Vorfreude kein Geheimnis: „Die neue Vennbahntrasse ist ein lückenloser Naturerlebnisraum für Jedermann. Sie ist eine großartige Investition in die touristische Attraktion der gesamten Region“, sagt der Städteregionsrat kurz vor der Eröffnung des Radweges, der sich über fast 30 Kilometer auf städtischem und städteregionalem Gebiet erstreckt.

„Damit wird unsere Grenzregion, die ohnehin schon eine der schönsten Lebensräume in Europa ist, um einen weiteren Höhepunkt bereichert.“

Nach mehr als vier Jahren Bauzeit ist die Vennbahn als einer der längsten und schönsten zusammenhängenden grenzüberschreitenden Rad- und Wanderwege Europas auf einer stillgelegten Bahntrasse nahezu fertiggestellt. Im Rahmen eines symbolischen Festakts wird die Strecke am morgigen Sonntag, 15. September, feierlich ihrer Bestimmung übergeben. Los geht’s um 12.30 Uhr am Lammersdorfer Bahnhof.

Neben der Feier erwartet die Besucher der Vennbahn an diesem Tag ein attraktives und regionaltypisches Unterhaltungsprogramm entlang der Strecke von Aachen bis Kalterherberg. Städteregionsrat Helmut Etschenberg, Aachens Bürgermeisterin Margrethe Schmeer, DG-Tourismusministerin Isabelle Weykmans, die Bürgermeister von Simmerath, Monschau, Roetgen, und Eupen sowie weitere regionale Vertreter werden an der Eröffnungszeremonie teilnehmen.

Mehr von Aachener Nachrichten